Engagement mit Profil


Als Bürgerstiftung versteht sich die bürger:sinn:stiftung nicht ausschließlich als finanzielles Sammelbecken zur Förderung gemeinnütziger Projekte, sondern vor allem als Netzwerk zur Koordination vielfältiger Formen des bürgerschaftlichen Engagements.


Bezüglich der Art der Unterstützungen kann jeder individuell entscheiden, ob er Geld-, Arbeits- oder Sachleistungen einbringt. Und jeder kann für sich entscheiden, in welchem Tätigkeitsbereich er sich engagieren möchte. Viele sinnvolle Initiativen sind auch ohne große Finanzmittel umsetzbar, wenn ehrenamtliche Arbeits- oder Sachleistungen eingebracht werden. So können alle Generationen und alle sozialen Schichten zum Gelingen beitragen, indem sie jeweils diejenigen Mittel und Fähigkeiten beisteuern, die ihnen zur Verfügung stehen.

Die bürger:sinn:stiftung ist eine Bürgerstiftung eigener Art. Sie ist parteipolitisch neutral, formuliert aber ein markantes stiftungspolitisches Profil: Sie konzentriert sich auf wesentliche gesellschaftliche Herausforderungen und will exemplarische, wissenschaftlich begründete Lösungsmodelle entwickeln. Dabei wird ihre Arbeit von dem Ziel einer menschenwürdigen, gerechten, friedfertigen, demokratischen und zukunftsfähigen Gesellschaft geleitet.


Gleichzeitig organisiert die bürger:sinn:stiftung ihr lokales Engagement im Bewusstsein globaler Verantwortung: Sie entwickelt Projekte vor Ort, blickt dabei aber auch über die eigenen Stadtgrenzen hinaus.

Mit dieser programmatischen Zielbestimmungen und den besonderen Prinzipien ihrer Arbeitsweise ist die bürger:sinn:stiftung der Prototyp einer neuartigen Generation von Bürgerstiftung.